Lachgassedierung für medizinische Behandlungen


Grodenta hat durch jahrelange Erfahrung und Expertise die besten Anwendungen für die medizinische Lachgassedierung entwickelt. Wir sind zum Beispiel in der Notaufnahme, Kinderabteilungen, Radiologie und vielen anderen Abteilungen tätig. 

Der Fokus innerhalb dieser Abteilungen liegt auf der Angst- und Stressreduktion, damit sowohl Erwachsene als auch Kinder ihren Aufenthalt oder ihre Behandlung besser erleben können. Das Gerät arbeitet vollständig mit Gasdruck und ist daher innerhalb von Sekunden einsatzbereit, was das Grodenta-Gerät für viele Ärzte zu einem zuverlässigen und effektiven Werkzeug macht.

Die häufigste Anwendung in der Medizinbranche ist die Vollmaske. Mit den eingebauten Einwegventilen und Filtern ist die Zufuhr und Entnahme des Gases komplett voneinander getrennt. Dies erhöht die Hygiene und sorgt dafür, dass Leckagen und Verschwendung stark reduziert werden.

Mobilität 

Die Einheit ist vollständig mobil und kann an die Bedürfnisse des Krankenhauses angepasst werden. Mögliche Sauerstoff- und Lachgasanschlüsse aus der Wand können genutzt werden. Auch 2-Liter- oder 10-Liter-Flaschen können an das Gerät angeschlossen werden. Für jede Abteilung und jeden Standort wird Grodenta in Absprache mit den Ärzten die beste und einfachste Anwendung entwickeln. Wir denken gerne mit Ihnen mit.

Grodenta bietet verschiedene Möglichkeiten der Gasentnahme an. Da die Anwendungen von Grodenta dafür sorgen, dass der Sauerstoffgehalt unter 24 % bleibt, ist es möglich, die Geräte an das medizinische Vakuum anzuschließen.

Es ist auch möglich, die mobile Saugpumpe von Grodenta zu verwenden. Diese Sauganwendungen ermöglichen es auch, das Gerät innerhalb von Sekunden zu benutzen. Im Gegensatz zu konkurrierenden Geräten mit Verbrennungsöfen gibt es also keine Anlauf- bzw. Aufheizzeit, was zum Beispiel in der Notaufnahme wichtig ist.

Sicherheit 

Bei den meisten Sedierungsgeräten, wie zum Beispiel Relivopan, Kalinox oder Meopa, kann der Arzt nur 50 % Lachgas verabreichen, was häufig zu Übersedierung, Angst und Übelkeit führt. Das Grodenta-System hingegen ermöglicht es dem Arzt, Sauerstoff und Lachgas von 0 % bis 50 % zu mischen. Dadurch lässt sich die Menge pro Patient anpassen, was zum Komfort beiträgt.

Nach der Behandlung ist es einfach, auf 100 % Sauerstoff umzusteigen, um das restliche Lachgas sicher aus dem Körper des Patienten auszuwaschen. Danach kann der Patient ohne Nebenwirkungen wieder am Straßenverkehr oder an alltäglichen Aktivitäten teilnehmen.

Mehr Informationen: 

Weitere Informationen zur Behandlung, dem Ablauf und der Wirkung auf die Patienten finden Sie auf dieser Seite.

Für einen unverbindlichen Termin mit weiteren Informationen zu den Anforderungen in Ihrer Praxis kontaktieren Sie uns bitte über den untenstehenden Button. 

Kostenlose Beratung       Angebot anfordern

Gerne unterstützen wir Sie mit Informationen zu unseren Kauf- und Leasingmöglichkeiten.