Lachgassedierung für verschiedene medizinische Behandlungen

Was ist Lachgassedierung?

Die Lachgassedierung, auch bekannt als Lachgas-Anxiolyse, ist ein absolut sicheres und bewährtes Mittel, bei dem der Patient sediert wird und dennoch dauerhaft bei Bewusstsein bleibt. Über eine Nasen- oder Vollgesichtsmaske wird dem Patienten ein Sauerstoff-Lachgas-Gemisch verabreicht, das beruhigend und wohltuend wirkt. Da der Patient während der Sedierung bei Bewusstsein bleibt, ist es dem Patienten möglich, auf alle Anweisungen zu reagieren. Neben der beruhigenden und wohltuenden Wirkung dient die Lachgassedierung auch zur Reduzierung des Würgereflexes. Auch deshalb kann eine ärztliche, kosmetische oder zahnärztliche Behandlung stressfrei erfolgen.

Wie funktioniert die Lachgassedierung?

Bevor Sie das Lachgas verabreichen, sollten Sie zunächst alles rund um die gesamte Behandlung mit Ihrem Patienten besprechen. Der Gesundheitszustand des Patienten und ein eventueller Medikamenteneinsatz werden ebenso besprochen wie die durchzuführende Behandlung und die zu erwartenden Wirkungen der Lachgassedierung. Auch das praktische Vorgehen wird besprochen, damit es für Ihren Patienten keine Unklarheiten gibt.

Bei der Lachgassedierung erhält ein Patient eine Nasen- oder Mundmaske und wird ein Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas verabreicht. Der Sauerstoffanteil in dieser Mischung beträgt mindestens 50 %. Anschließend kann der Lachgasanteil in dieser Mischung durch den Händler langsam erhöht werden, bis der optimale Lachgasanteil im Verhältnis zum Sauerstoff (also die optimale Konzentration der Mischung) erreicht ist. Der Patient fühlt sich viel ruhiger und entspannter, bleibt aber bei Bewusstsein
. Die Sedierung funktioniert nur, wenn die Nasen- oder Mundmaske während der gesamten Behandlung getragen wird. Das Gefühl, das der Patient empfindet, wird auch Champagner-Gefühl genannt: Der Patient fühlt sich durch das Lachgas angenehm, warm, entspannt und ein bisschen „abwesend“. Kribbeln tritt in Händen, Beinen und Lippen auf. Auch das Zeitgefühl des Patienten wird stark reduziert: Lange Behandlungen werden wie kurze Eingriffen empfangen.

Wann verwenden Sie Lachgassedierung?

Lachgassedierung wird seit 1986 in der Zahnheilkunde eingesetzt. Lachgas wird im Gesundheitswesen für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Branchen eingesetzt: Sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen mit Zahnarztangst, bei Menschen mit geistiger Behinderung, bei Menschen mit extremer Würgeneigung, bei Menschen mit Spritzen-(Impf-)Angst , bei Menschen mit Angst vor bestimmten kosmetischen/plastischen Eingriffen und für Komfort bei vielen medizinischen Standardbehandlungen. Auch einfache Behandlungen innerhalb der kosmetischen/plastischen Chirurgie, die als relativ schmerzhaft gelten, eignen sich hervorragend zur Lachgassedierung.

Die Vor- und Nachteile der Lachgassedierung

Was sind die Vorteile?

Die Lachgassedierung bietet viele Vorteile, sowohl für den Patienten als auch für den Behandler. Ein großer Vorteil ist, dass es innerhalb weniger Minuten aufgebaut und ausgearbeitet werden kann. Dadurch kann der Patient nach der Behandlung wieder am Straßenverkehr teilnehmen. Lachgas ist ein sicheres medizinisches Gas, das in Kombination mit dem richtigen Sauerstoffanteil und der richtigen Ausrüstung ohne Risiken verabreicht werden kann. Die Menge an eingeatmetem Lachgas kann genau auf die Bedürfnisse des Patienten eingestellt werden. Ein weiterer Vorteil der Lachgassedierung besteht darin, dass sie verwendet werden kann, um unnötige Schmerzen und Angst während eines medizinischen Eingriffs zu verhindern und zu reduzieren. Die zuvor genannten Vorteile wie das beruhigende (Champagner-)Gefühl, der Verlust des Zeitgefühls und die kontinuierliche Aufrechterhaltung des Bewusstseins während der Behandlung sind sowohl für den Patienten als auch für den Behandler sehr wichtig.

Was sind die Nachteile?

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für die Durchführung der Lachgas-Anxiolyse.
Nicht jeder ist für eine Behandlung mit Lachgas geeignet, zum Beispiel schwangere Frauen oder Kinder, die zu jung sind, um klar zu kommunizieren. Behandler lernen diese Kontraindikationen während des zertifizierten Kurses Lachgassedierung / Lachgas-Anxiolyse, um die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten. Die vollständige Liste der Kontraindikationen kann hier nachgelesen werden in der Richtliniendatenbank.

Gibt es Nebenwirkungen?

Die Verabreichung von Lachgas ist ein sicheres und kinderfreundliches Verfahren. Die Mischung von Lachgas mit Sauerstoff sorgt für einen sicheren Rausch, so dass der Patient seine Sorgen über die Behandlung verliert. Es ist möglich, dass der Patient Euphorie oder einen Lachanfall verspürt, aber Sie als Behandler versuchen, dies zu verhindern. Zu viel Lachen während der Sedierung ist ein Zeichen von Übersedierung und verursacht auch Leckagen im Raum. Während der Behandlung kann ein Kribbeln im Mund oder an den Extremitäten beobachtet werden.

Einige Bei Patienten können geringfügige Nebenwirkungen wie Schwindel, Benommenheit und Übelkeit auftreten. Diese Nebenwirkungen verschwinden wenige Minuten nach Einstellung der Einstellung des Sauerstoff/Lachgas-Gemisches. Nach der Behandlung werden alle Lachgaspartikel aus dem Blut des Patienten gespült, um den Patienten wieder zu vollem Bewusstsein zu bringen. Es treten danach keine merklichen Nebenwirkungen auf.

Zielgruppe

Für wen ist die Lachgassedierung geeignet?

Die Lachgassedierung kann grundsätzlich bei jedem Patienten angewendet werden. Nachfolgend einige konkrete Fälle, in denen die Lachgassedierung gut angewendet werden kann:
• Kinder, die wegen einer zahnärztlichen oder anderen medizinischen Behandlung ängstlich und/oder angespannt sind;
• Kinder, denen es schwer fällt, still zu sitzen, und die während einer zahnärztlichen oder anderen medizinischen Behandlung unruhig sind;
• Menschen mit Angst vor zahnärztlichen oder anderen medizinischen Behandlungen;
• Menschen mit verstärktem Erbrechen und Würgereflexen;
Menschen, für die Stress vermieden werden sollte;
• Menschen mit einer geistigen und/oder körperlichen Behinderung;
• Personen, für die eine normale Anästhesie nicht geeignet ist;
• Personen, die sich gerne für eine luxuriöse Behandlung mit zusätzlichem Komfort entscheiden.

Lachgassedierung beim Zahnarzt

Wie funktioniert das beim Zahnarzt?

In der Zahnmedizin gibt es nur ein Doppelte Nasenmaskensystem, um die Sicherheit von Zahnarzt und Patient zu gewährleisten. Durch die Trennung von Zuführung und Abführung an der Maske werden sowohl Verschwendung als auch Leckage stark reduziert. Die latexfreie Maske sitzt bequem und kann während der gesamten Behandlung an Ort und Stelle bleiben, um ein Auslaufen zu verhindern.

Die Absaugung der Gase wird beim Zahnarzt oft über die Zahnabsaugung im Behandlungsraum angeordnet. Grodenta bietet auch die Möglichkeit, eine eingebaute Absaugpumpe am Lachgasgerät zu liefern. Diese Absaugpumpe kann direkt an den Lüftungsschacht im Raum angeschlossen werden.

Welche Produkte hat Grodenta für Zahnärzte?

Alle Masken sind in verschiedenen Größen erhältlich. Das Doppelnasenmaske ist in Kinder- oder Erwachsenengröße erhältlich. Diese Maße gelten auch für den Atembeutel. Grodenta bietet die Möglichkeit, die Maske mit den Anästhesie-Duftstäbchen zu beduften, um die Behandlung noch angenehmer zu gestalten. Ein Pulsoximeter  wird ständig verwendet, um den Patienten während einer Behandlung zu überwachen. Im Webshop sind mehrere Varianten erhältlich.

Das komplette Lachgas Beruhigungspaket für den Zahnarzt finden Sie unter 
GroFlow Zahnheilkunde.
Für andere Anforderungen an Ausrüstung und Zubehör finden Sie in unserem Webshop.

Lachgassedierung bei kosmetischen Behandlungen

Wie funktioniert es mit kosmetischen Behandlungen?

Eine weitere Spezialisierung von Grodenta ist die Lachgassedierung für kosmetische/plastische chirurgische Eingriffe. Laser-Haarentfernung, Botox, Füllstoffe, Fettabsaugung, Ultherapy und viele andere Behandlungen verursachen relativ oft leichte oder irritierende Schmerzen, die zu einem weniger angenehmen Erlebnis führen können. Dies gilt auch für radikale Behandlungen, bei denen nur örtliche Betäubung eingesetzt wird. Der Einsatz einer Lachgassedierung erhöht den Komfort des Patienten. Um den Wünschen und Bedürfnissen Ihrer Praxis gerecht zu werden, ist die Ausstattung unserer Geräte komplett auf Ihre Praxis abgestimmt.

Welche Produkte hat Grodenta für kosmetische Behandlungen?

Für kosmetische Behandlungen arbeiten wir mit verschiedenen Abgabesystemen; eine transparente leichte Klebemaske für die Nase und eine Vollgesichtsmaske für lange, invasive Behandlungen. Das für kosmetische Behandlungen verwendete Schlauchsystem unterscheidet sich von den Schlauchsystemen für die Dentalindustrie. Das medizinische Full Face System wird für kosmetische Behandlungen eingesetzt.
 
Das komplette Lachgassedierungspaket für die Kosmetikindustrie finden Sie unter GroFlow Kosmetisch.
Für andere Ausstattungsanforderungen finden Sie unsere Webshop besuchen.

Lachgassedierung bei medizinischen Behandlungen

Wie wirkt die Lachgassedierung bei medizinischen Behandlungen?

Durch jahrelange Erfahrung und Expertise hat Grodenta die besten Anwendungen für medizinische Lachgassedierung entwickelt. So sind unter anderem die Notaufnahme, die CBT, die Kinderstation und die Radiologie bereits mit einem individuell entwickelten Set-up ausgestattet.

Der Schwerpunkt dieser Abteilungen liegt auf Angst- und Stressabbau, damit sowohl Erwachsene als auch Kinder während ihres Aufenthalts oder ihrer Behandlung ein besseres Erlebnis haben. Das Gerät arbeitet vollständig mit Gasdruck und kann daher innerhalb weniger Sekunden angewendet werden, was die Geräte von Grodenta für viele Ärzte zu einem zuverlässigen und effektiven Werkzeug macht.

Die häufigste Anwendung in der medizinischen Industrie ist die Vollgesichtsmaske. Mit den eingebauten Rückschlagventilen und Filtern ist die Zufuhr und Entnahme des Gases vollständig voneinander getrennt. Dies erhöht die Hygiene und sorgt dafür, dass Leckagen und Abfall stark reduziert werden.

Welche Produkte hat Grodenta für medizinische Behandlungen?

Für medizinische Behandlungen haben wir das medizinische Fullface-System als Versorgungskreislauf. Vollgesichtsmasken werden in der medizinischen Industrie verwendet. Darüber hinaus hat Grodenta auch einen Defibrillator im Sortiment. Es ist zwingend erforderlich, zu haben, wenn Sie Lachgassedierung verwenden.

Das komplette Lachgassedierungspaket für die medizinische Industrie finden Sie unter GroFlow Medizinisch.
Weitere Ausrüstungsgegenstände finden Sie in unserem Webshop besuchen.

Kosten und Versicherung

Ist etwas durch die Versicherung abgedeckt?

Sicherlich interessieren Sie für Lachgas beim Zahnarzt auch die Kosten. Grundsätzlich müssen Sie diese selbst tragen, da die Krankenkasse für eine Sedierung mit Lachgas beim Zahnarzt keine Kosten übernimmt.

Wie hoch diese genau ausfallen, ist von der zeitlichen Länge der Lachgassedierung abhängig und wird im voraus in einem Heil.-und Kostenplan möglichst genau kalkuliert.

Verglichen mit anderen Methoden der Sedierung oder gar einer Vollnarkose ist Lachgas damit auch eine relativ günstige Art der Sedierung bei Zahnarztphobie und Würgereiz!